RESTPOSTEN.de

Die B2B-Handelsplattform RESTPOSTEN.de gehört zu den ersten und führenden Online-Marktplätzen im deutschsprachigen Internet für den gewerblichen Handel.
RESTPOSTEN.de wendet sich an professionelle Einkäufer und Verkäufer, die mit Aktionsware, Sonderposten und Konsumgütern Handel treiben. Auf der Plattform werden qualifizierte Kontakte vermittelt und die direkte Möglichkeit des Geschäftsabschlusses zwischen den Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Die Technologie der Plattform bietet eine einfache, schnelle und sichere Handhabung, die ständig aktualisiert und verbessert wird. Für eine unabhängige Referenz der besonderen Stellung unserer Plattform werfen Sie einen Blick in das Archiv des Web-Adressbuchs für Deutschland: Dort sind wir seit Jahren als eine der wichtigsten deutschen Webseiten im Bereich Wirtschaft allgemein und Business-to-Business im Besondern gelistet. Auch die Fachpresse wählt uns seit Jahren zu den Testsiegern im Vergleich von Großhandels- und Branchenmarktplätzen.
Aktuell hat RESTPOSTEN.de 30.000 Mitglieder und stellt täglich bis zu 200.000 Angebote ins Netz.

Die Meilensteine von RESTPOSTEN.de:
1997 RESTPOSTEN.de geht online.
Unter dem Namen idr – Informationsforum deutscher Restpostenhandel online – ist die Plattform damit einer der Pioniere unter den B2B-Online-Marktplätzen im deutschsprachigen Internet.
1998 5.000 Besucher pro Monat nutzen RESTPOSTEN.de.
Das idr wird auf einem shared-server eines Verlagshauses gehostet.

1999 Das erste Forum speziell für Händler von RESTPOSTEN.de geht online.
Hier können sich Händler z. B. über Produkte, Verkaufsaktionen und über Lieferanten austauschen.

2000 Das Y2K Problem „der Millenium Bug“ der Datumsumstellung wurde gefixt.
Auch Sylvester bzw. am 01.01.2000 um 0.01 Uhr läuft die Website stabil. Immer mehr große Sortimentsanbieter der Branche werden mit Ihren Angeboten und besonderen Werbeplatzierungen auf RESTPOSTEN.de aktiv.

2001 Das „Freemium-Modell“ wird eingeführt.
RESTPOSTEN.de bietet neben der Gratis Grund-Mitgliedschaft kostenpflichtige Zusatzleistungen an. Diese Form des Angebotes wird im E-Commerce seit dem Jahr 2006 mit dem Begriff „Freemium Modell“ bezeichnet. Die Grund-Mitgliedschaft ist kostenlos, es kann aber eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft gebucht werden.

2002 RESTPOSTEN.de wird zu einer geschlossenen Handelsplattform.
RESTPOSTEN.de stellt seine Plattform auf der „Stocklots Messe“ in Köln dem Fachpublikum vor. RESTPOSTEN.de wird zur geschlossenen Handelsplattform, Lieferanten-Kontaktdaten sind nur noch für freigeschaltete Mitglieder sichtbar. Erst NACH Eingang des amtlichen Gewerbenachweises erfolgt die Freischaltung.

2003 Der Relaunch
Relaunch des Plattform-Layouts und neues Logo, aus dem idr wird RESTposten.de. Es gibt Basis, Premium und XXL Mitgliedschaften, die Basis Mitgliedschaft kostet 49,00 EUR zzgl. 16% MwSt. Die kostenlose Hotline 0800 380 89 00 wird in Betrieb genommen.

2004 Eine der 6.000 wichtigsten Webseiten
Auf RESTposten.de werden in der Regel 35.000 Angebote und mehr angeboten. Große Marktteilnehmer nutzen die Plattform zur Vertriebsunterstützung. Das Web Adressbuch nimmt RESTPOSTEN.de in sein Verzeichnis der wichtigsten 6.000 Webseiten Deutschlands auf.

2005 Das neue Markenzeichen wird eingeführt.
Relaunch der B2B Handelsplattform mit neuem Markenzeichen. RESTPOSTEN wird als EU-Wortmarke für elektronische Handelsplattformen eingetragen.

2006 Mehr als 50.000 Produktangebote.
Auf RESTPOSTEN.de sind mehr als 50.000 Produktangebote verfügbar. Der CSV-Dateiupload wird eingeführt, damit ganze Sortimente tagesaktuell auf RESTPOSTEN.de verfügbar gemacht werden können.

1. Halbjahr 2009 Die Fachpresse wählt …
RESTPOSTEN.de zur stärksten Branchenplattform Deutschlands. Einführung der Echtzeitsuche – Suchen ohne „Enter Taste“: RESTPOSTEN.de nutzt als einer der ersten Online-Marktplätze eine fehlertolerante Echtzeitsuche mit Suggest-Funktion.

2. Halbjahr 2009 Ausgezeichnet als „autorisierter Partner“
RESTPOSTEN.de wird als erster Großhandelsmarktplatz „autorisierter Partner“ des führenden Gütesiegels Trusted Shops.

1. Halbjahr 2010 Die Fachpresse wählt …
RESTPOSTEN.de zur reichweiten-stärksten Branchenplattform.

2. Halbjahr 2010 Alle Angebote ab jetzt mit Warenzustands-Angabe.
RESTPOSTEN.de führt das Feld „Warenzustand“ für seine Angebote neu ein. Die Zuordnung der Warenqualität von angebotenen Waren muss nach den festgelegten, differenzierten Regeln der Plattform erfolgen.

1. Quartal 2011 Das Top-Anbieter Siegel wird eingeführt
Das Top-Anbieter-Siegel zur Anbieter Qualifikation auf Basis von 4 aussagekräftigen Teilsiegeln wird eingeführt.

2. Quartal 2011 1.000.000 Besucher
Im Mai 2011 besuchen fast 1 Millionen Besucher RESTPOSTEN.de und sichten täglich bis zu 50.000 neue Angebote.

September 2011 Ultraschnelle Suche
Die RESTPOSTEN.de Simpleshow feiert auf der IAW-Köln Premiere. Im September wird die neue Ultraschnelle Echtzeitsuche „Hitengine 4“ geht online gestellt. In Verbindung mit neuen Hochleistungsservern wird das Suchergebnis in 0,2 Sekunden ausgegeben.

1. Quartal 2012 15 Jahre Onlinehandel
auf RESTPOSTEN.de.

2. Quartal 2012 Die Fachpresse wählt …
RESTPOSTEN.de ist die Nr. 1 in Sachen Reichweite im Netz unter den Branchenmarktplätzen (Internethandel 6/2012).